Für gute Schulen in Porta

Grund­schul­ge­bäu­de Klei­nen­bre­men

Die Grund­schu­le Klei­nen­bre­men gehört durch den am 27.03.2017 im Rat ein­stim­mig gefass­ten Beschluss mit zum Grund­schul­ver­bund Nee­sen-Ler­beck-Nam­men-Klei­nen­bre­men.
Anders als es manch­mal fälsch­lich behaup­tet wird:  der Schul­stand­ort Klei­nen­bre­men bleibt am Netz.

Die pro­gnos­ti­zier­ten Schü­ler­zah­len am Stand­ort Klei­nen­bre­men lie­gen im Zeit­raum bis 2022 bei 79 bis 90 Kin­dern.
Die lau­fen­den Kos­ten des Grund­schul­stand­or­tes betra­gen ca. 156.000 €
Die zwi­schen­zeit­lich von der Ver­wal­tung vor­ge­schla­ge­ne Schlie­ßung des Teil­stand­or­tes Klei­nen­bre­men wur­de dabei von der SPD/Grünen – Mehr­heits­frak­ti­on nicht umge­setzt.

Die Poli­tik ist dem Ver­wal­tungs­vor­schlag im Früh­jahr die­ses Jah­res zur Schlie­ßung des Stand­or­tes Klei­nen­bre­men nicht gefolgt. Die­sem Beschluss kann die Ver­wal­tung, die­sem kann ich durch­aus fol­gen. Man hält sich mit dem der­zei­ti­gen Stand­ort­er­halt von Klei­nen­bre­men und der Aus­bau­mög­lich­keit von Eis­ber­gen lang­fris­tig wei­te­re Optio­nen offen. Die Stand­or­te Klei­nen­bre­men und Velt­heim müs­sen dabei auch dif­fe­ren­ziert betrach­tet wer­den.
Klei­nen­bre­men ist Teil­stand­ort eines drei­zü­gi­gen Haupt­stand­or­tes Nee­sen. Velt­heim dage­gen ist Teil­stand­ort eines nur ein­zü­gi­gen Haupt­stand­or­tes.Aus­füh­run­gen des Bür­ger­meis­ters in der Rats­sit­zung am 18.10.2017 zum The­ma Grund­schul­ent­wick­lungs­pla­nung

Der Stand­ort Klei­nen­bre­men hat in die­sem Jahr noch 24 Erst­an­mel­dun­gen.